Freitag Abend, Unwetterwarnung! Das geplante Open Air im Trierer Exhaus wird ins grosse Exil verlegt. War aber auch eine gute Entscheidung! Kotzreiz mussten leider sehr kurzfristig absagen. Dann gabs halt n bischen mehr Spielzeit für andere Bands und es geht auch später los.

Den Anfang machten Mufasa Ozora. Viel auf den Bühnen des Saarlandes unterwegs und auch bereits eine solide Fanbase geschaffen, MIT RECHT! Richtig gute Show! Demnächst übrigens auch live auf dem Volcano Festival zu sehen. Geht da doch mal ALLE hin! Im Anschluss spielten die, mir noch unbekannten, The Detectors aus Kiel. DIE Überaschung des Abends für mich. Flotten, englischsprachigen Punk gab es auf die Ohren. Gute Laune Punkrock. Haben wohl auch damals auf dem Ex-Fest im Exhaus gespielt, war wohl leide einer der wenigen Bands die ich damals verpasst habe. Damn! Das nächste mal dafür immer wieder!

ZSK machten dann die Bude zu. Sichere Hausnummer der Deutschpunker aus Berlin. Alte Kamellen und neuere Songs wurden präsentiert. Geschichten von früher wurden erzählt und auf aktuelle politische Geschehnisse hingewiesen. Es gibt wohl wenige Punkbands im Underground die politisch noch so aktiv sind.

- Newsletter -
 

Achja, wie kommt es eigentlich dass Sänger Joschi noch genauso jung aussieht wie vor 15 Jahren? Gibt es was von den Jungspundgenen zu verteilen? Da war ich doch etwas neidisch!
Nach dem Konzert gab es noch etwas Dosenmusik im Schimmelkeller. Schöner Freitag Abend wars!

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein