- Werbung -
Dead Serious Recordings

MORA ist eine Hardcore Band aus Finnlands Hauptstadt Helsinki, die seit 2008 zusammen unterwegs ist um Musik zu machen. Nach einigen Besetzungswechsel und internen Problemen war lange Zeit unklar wie es mit MORA in Zukunft weiter gehen würde. Nachdem die Band ihre neue Besetzung gefunden hatte gingen MORA ins Studio, um 6 neue Songs aufzunehmen.

MORA – HC aus Finnland!

Veröffentlicht wurden diese ganz DIY in Eigenproduktion als EP unter den Titel „Halveksunnan Aika“ im März 2015. Nach ihrem selbstbetitelten Debutalbum aus dem Jahr 2011 ist die EP somit die zweite Veröffentlichung von MORA. Zugegebener Maßen bin ich mehr als überrascht und zwar im positiven Sinne! Ich hätte nicht im Entferntesten an so gut produzierte Songs gedacht, als ich die CD zum ersten Mal in der Hand hatte. Gerade weil „Halveksunnan Aika“ ist von der Aufnahme, über den Mix, bis hin zum Artwork komplett in Eigenregie von der Band produziert und veröffentlicht wurden. So muss Hardcore klingen! Respekt!

- Werbung -
Stäbruch Festival

Ergebnis sind 14 Minuten druckvoller, top produzierter Hardcore, der sich an den Sound von Madball und Sick Of It All orientiert. Das Besondere daran ist, dass die Songs allesamt in Finnisch gesungen von 2 (!) Sängerinnen gesungen werden. Das ist einmal was ganz anderes und wirkt, auch wenn die Musik so schon hundertmal gehört wurde, frisch und neuartig. Der Gesang erinnert stark an andere bekannte „female fronted“ Hardcore Bands wie beispielsweise Walls Of Jericho oder All For Nothing.

Auf der Bandcamp-Seite von MORA gibt es zwei Hörproben der EP. Wen die Songs überzeugen können, kann Halveksunnan Aikaauf Bigcartel als CD oder 7“ Vinyl bestellen und die Band unterstützen. Die Songs und auch der DIY-Gedanke von MORA sind auf alle Fälle unterstützenswert!

Mora - HC
Mora aus Finnland.
- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragNo Fun – How I Spent My Bummer Vacationv ::: Review (2015)
Nächster BeitragPASSAGE 4 – Jerk’s Jukebox #1
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, spiele selbst in einer Band namens Thin Ice, probiere mich im Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein