- Werbung -
Dead Serious Recordings

Ninetynine, die bereits seit 2014 gemeinsam unterwegs sind, werden fünf Jahre nach Bandgründung ihr längst überfälliges Debütalbum veröffentlichen. Dieses wird am 25. Januar unter dem Titel Wasteland via Dead Serious Recordings erscheinen.

Hintergrund für die doch recht lange Wartezeit auf das erste Album ist sicherlich auch daran geschuldet, dass die Erfurter in dieser Zeit bereits drei verschiedene Frontmänner am Start hatten und sich so intern immer wieder umstrukturieren mussten. Mit Ex-Veilside Shouter Tritschi, der Anfang 2018 das Mic von Thomas übernommen hatte, scheint sich die Konstellation Ninetynine nun endgültig gefunden zu haben.

- Werbung -
Stäbruch Festival
Ninetynine - Hardcore-Band
Ninetynine (Pressebild)

Wasteland enthält elf Songs, die ganz klar die Hardcore-Schiene fahren. Ich fühle mich bei vielen Riffs immer wieder an Madball erinnert. Zu dem Hardcore-Sound gesellen sich in dosierten Mengen Punk- und Metal-Einflüsse hinzu. Das Schlagzeug geht gut nach vorne, es wird viel mit Doublebass gearbeitet.

Die Vocals verleihen den Tracks ordentlich Groove und kommen im Rap-Gesang klar und deutlich aus den Boxen geströmt. Die Stimme hat auf jeden Fall etwas eigenes, woran sich die Geister auch scheiden könnten; ich persönlich finde die Stimme aufgrund der hohen Wiedererkennung richtig fett, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Eigenständigkeit nicht allen taugen könnte.

Mit Patrick von Forester, Sam von Scheisse Minnelli und Dennis von Rykers gibt es auch drei Guestparts, die noch einmal ordentlich Abwechslung bieten – vor allem, da alle drei Gastsänger unterschiedlicher nicht sein könnten.

Insgesamt richtig starkes, tip-top-produziertes Debüt von einer Band von der man in Zukunft hoffentlich noch viel hören wird.

Wasteland wird am 25. Januar 2019 über Dead Serious Recordings erscheinen.

Tracklist

01.Intro
02.Crowbar
03.Going To War (feat. Patrick/Forester)
04.I Don´t See No Saints
05.Pied Pipers
06.This Is My Mouth
07.S.K.A.T.E (feat.Sam/Scheisse Minneli)
08.Statement
09.Refuse The Obey
10.As One (feat. Dennis/Rykers)
11.Wasteland

- Werbung -
Vorheriger BeitragDiese Bands kommen 2019 auf Tour (A-M)
Nächster BeitragTells Bells Festival 2019 verkündet Line-Up
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore und Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr. Seitdem bin ich stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, spiele Fußball, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein