Aus dem schweizerischen Bern brettern Pig Sweat ihr self-titled Album mit 12 Tracks und dem besten Album-Cover 2020 heraus, würde ich auch sagen!

Der Vergleich liegt nahe hier die musikalischen Größen der frühen Hardcore-Punk-Szenerie der Vereinigten Staaten aufzuzählen. Aber beim ersten Hören dachte ich, hier trifft sich Abfukk mit Inepsy. Eine weniger oft zu hörende, aber sehr gut funktionierende Mischung, die Pig Sweat hier recorded haben.

Einerseits findet man auf der Platte knackige Punk-Beats mit treibenden Drums und rollendem Bass und andererseits präsentieren gerade die sägenden Gitarrenriffs und -licks einen Sound, der teilweise eher an die hard-and-heavy-Fraktion erinnert. Ich finde die Mischung genial und bin gespannt wohin die musikalische Reise geht. Pig Sweat lege ich daher allen Fans der raw’n’dirty Hardcore-Punk-Classics ans Herz: Schnell, aggro, angepisst und schön nach vorne.

- Newsletter -
 

Ein sehr gutes Album von einer Band mit Potential! Eine Hörprobe gibt es hier. Zieht es ech rein und behaltet die Band im Auge!

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragStäbruch wird auf 2021 verschoben
Nächster BeitragZSK veröffentlichen Anfang 2021 neues Album „Ende der Welt“
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein