- Werbung -
Nuclear Blast

Die 2016 in den Niederlanden gegründete Band Probation hat ihr erstes Album Violate über WTF Records veröffentlicht. Neun Tracks mit einer Spielzeit von 35 Minuten sind auf dem Erstlingswerk des Trios zu hören. Probation betiteln ihren Musik Stil als Sludgy Metal Hardcore, dass das passt haben sie auf ihrer Debüt EP Fucked By Life bewiesen.

Und die gute Nachricht die Niederländer bleiben ihrem Stil auf Violate auch weiterhin treu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Video laden

Für Probation gibt es nur eine Richtung und zwar nach vorne. Alles was sich ihnen in den Weg stellt, wird unweigerlich durch die Energie und Wucht der Songs mitgerissen. Der Opener Third Eye Trepanation bereitet den Hörer schonmal darauf vor was da kommen wird, eine Mischung aus roher Energie, schnellen Riffs und schweren doomigen Passagen, gepaart mit aggressivem Gesang. Zwischendurch gibt es mit den etwas langsameren Song Blood Ditch und dem düsteren Instrumentalen 14571209225 etwas Zeit zum Luft holen, bevor Probation mit dem punkigen Can´t Stand You wieder Geschwindigkeit aufnehmen. Violate hat genau die Aggressivität und Energie, die mein Blut leicht zum Kochen und den Adrenalinspiegel ansteigen lässt um aktiv zu werden und nicht auf dem Sofa sitzen zu bleiben.

Für mich eines der bisher besten neuen Alben des Jahres 2020.

Tracklist

  1. THIRD EYE TREPANATION
  2. FINISHED AND DONE
  3. UNVEILING THE TRUTH
  4. VIOLATE
  5. BLOOD DITCH
  6. 14571209225
  7. CAN’T STAND YOU
  8. THE LIQUIDATORS
  9. DISEMPOWER
- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragMoment Of Truth – No Blind Eyes ::: Review (2020)
Nächster Beitrag2LegsBad – Animal Farm ::: Review (2020)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein