Rise Above haben im April  diesen Jahres ihre neue EP Painkiller über WTF-Records veröffentlicht.

Sechs metallische Hardcore Tracks mit knapp 16 Minuten Gesamtspielzeit haben die Holländer auf ihre zweite Veröffentlichung gepackt. Mit Empty Handed wurde schon vorab ein Song als Video veröffentlicht:

- Werbung -
Stäbruch Festival

Rise Above wechseln gerne mal während des Songs in ein anderes Tempo und lassen die schnell anfangenden Songs, wie zum Beispiel Time To See und Painkiller, deutlich langsamer ausklingen. Der Gesang ist meistens mit ziemlicher Energie und Wut beladen, abgesehen von dem instrumentalen, sehr Gitarren-lastigen Song Karuna.

Generell spielt bei dem Release, wie bei Metallic-Hardcore auch nicht anders zu erwarten, die Gitarre eine wichtige Rolle.

Tracklist:
1) Empty Handed
2) Time To See
3) Painkiller
4) Karuna
5) Live And Let Die
6) Said And Done

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragComing Out Swinging – Step Aside ::: Review (2019)
Nächster BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 22, 2019)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein