See You Space Cowboy The Correlation Between Entrance And Exit Wounds - Cover
SeeYouSpaceCowboy - The Correlation Between Entrance And Exit Wounds - Cover
- Werbung -
Dead Serious Recordings

Gegründet 2016 von Gitarrist Jesse Price, Sänger Connie Sgarbossa und Schlagzeuger Ethan Sgarbossa unterschrieben SeeYouSpaceCowboy im Januar bei Pure Noise Records und knallen nun ihr Debütalbum The Correlation Between Entrance And Exit Wounds raus. Erscheinen wird das Album am 27. September 2019 über Pure Noise Records.

Die meisten Songs der Scheibe sind geprägt von Texten, die aus einem wirklich düsteren Inneren zu stammen scheinen, Sänger Connie schreit sich regelrecht Kummer und Leid von der Seele. Das Teil beginnt mit drei wirklich starken Tracks, das war’s dann aber auch, nachgelagert folgen eher langsamere Takte und lange instrumental Parts, die dem Album einen echt schweren Touch geben und die Musik doch eher in die Metal Richtung drücken. Zwischendrin finden sich schließlich noch einige doch sehr gewagte Experimente, wie beispielsweise A Space Marked „Escape“ die das Teil nicht wirklich laufen lassen und regelrecht Verwirrung stiften.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Fazit

Insgesamt ein klanglich gut abgemischtes Album, mit einem netten Artwork, keine Frage. Außerdem gehört Mut dazu, bei einem Debüt doch diverse Experimente zu wagen, hierfür fetter Respekt. Doch leider sind es gerade diese Stellen, die das Album daran hindern in die Gänge zu kommen.

Tracklist

  1. Armed With Their Tears
  2. With High Hopes And Clipped Wings
  3. Disdain Coupled With A Wide Smile
  4. A Space Marked „Escape“
  5. Prolonging The Inevitable Forever
  6. Late December
  7. Have You Lost The Plot?
  8. Put On A Show, Don’t Let Them See You Fall
  9. No Words, No Compensating Lies
  10. Dissertation Of An Idle Voice
  11. The Phoenix Must Reset
- Werbung -

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein