Genau wie bei Cro-Mags existieren aktuell zwei verschiedene Sham 69 Versionen. Die Variante mit Tim V als Sänger, also ohne Gründungsmitglied und ursprünglichen Sänger Jimmy Pursey, kommt im Dezember wieder für einige Shows auf Tour.

Erst Anfang des Jahres starb Gründungsmitglied Neil Harris, der 1975 gemeinsam mit Jimmy Pursey in der britischen Kleinstadt Hersham die Band gründete. Über die Jahre entwickelte sich Sham 69 zu einem der wichtigsten Vertreter der zweiten britischen Punk-Welle. So zählen Alben wie Tell Us The Truth (1978) und The Adventures Of Hersham Boys (1979) als absolute Klassiker. Hier die Tourtermine:

Sham 69 – Tour 2018

13/12/2018 I-Como, Shubba Club
14/12/2018 I-Monfalcone, Centro Giovani
15/12/2018 I-Treviso, Teste ribelli Fest 3
16/12/2018 HR-Zagreb, Vintage Industrial Bar
17/12/2018 A-Wien, Chelsea
18/12/2018 D-Bautzen, Steinhaus
19/12/2018 D-Berlin, Nuke Club
20/12/2018 D-Rostock, Zwischenbau
21/12/2018 D-Hameln, Mad Music Club
22/12/2018 NL-Tilburg, Little Devil

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben