- Werbung -
Dead Serious Recordings

Ziemlich genau ein Jahr ist es nun her, dass sich Felix als erster der beiden subkulturreisenden auf in Richtung Südostasien machte, um dort die nächsten Monate einen Blick in die Szene um Hardcore, Punk, Streetart und Aktivismus zu werfen. Begleitung und Unterstützung erhielt er in der Folge dann noch von Kollegin Diana, die ihm kurze Zeit später folgen sollte.

Von dort haben sie uns aber nicht nur ihr Buch und dank erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne auch eine entsprechende Filmdokumentation mitgebracht, sondern auch einen feinen Sampler, der uns einen musikalischen Einblick in die Szene gewährt.

– Interview mit Diana & Felix zur Subkultour –

Dieser ist aber natürlich nur klein, denn ihr könnt euch ja vorstellen, dass man durch 12 Songs nicht gleich einen vollen Eindruck erlangt. Dennoch reicht es für ein reinschnuppern und ich muss echt sagen, dass dieses so riecht wie damals Omas selbstgemachter Streuselkuchen … nämlich nach mehr!

- Werbung -
Optimist

Denn die Interpreten und Titel die Diana und Felix dort ausgesucht haben sind wirklich grandios gewählt. Zum Einen durchstoßen sie auch mal die Genregrenzen, so dass wir neben Hardcore, Street-, Skate-, Pop- und Melodic-Punk auch mal in den Genuss von Rap oder auch Stoner-Klängen kommen und zum Anderen ist der Sound der ausgewählten Tracks wirklich richtig gut. So hat man zwischenzeitlich den Eindruck, dass man hochproduzierten Liedern lauscht, was aber bei weitem nicht so ist. Das merkt man gerade daran, dass man sich des öfteren schon etwas länger mit der Suchmaschinerie auseinandersetzen muss, um etwas mehr über die Bands zu erfahren.

Bei der LP-Version wird dieses aber wohl eher überflüssig, denn dieser liegt noch ein 16-seitigen Booklet im LP-Format bei, welches weitere Informationen und Anekdoten beinhaltet.

Mich persönlich stört eigentlich nur, dass die Songs oftmals international und so in englischer Sprache gehalten sind. Ich persönlich hätte mir doch eher Bands oder Titel gewünscht, die in ihrer Heimatsprache verfasst sind, denn so fühlt es sich noch etwas anders an.
Das ist aber auch nicht wirklich als Negativpunkt anzusehen, sondern eher als Anmerkung und das Wort „stören“ ist doch etwas zu hart formuliert…ach was rede ich überhaupt?

Dieser Sampler beinhaltet einfach genau das was ich von einem Sampler erwarte und da er ja auch den Beinamen Volume One: Asia trägt, kann ich es kaum abwarten, dass sich Diana und Felix zu ihrer nächsten Reise aufmachen und wieder so etwas gutes mitbringen!


V.A. – A Global Mess Vol. One: Asia

Interpret: V.A.
Titel: V.A. – A Global Mess Vol. One: Asia
Format: lim. splatter LP inkl. CD u. LP-Format Booklet
VÖ: 24.05.2019
Label: Concrete Jungle Records

Tracklist:
01. Timeless – Ride Into The Sun
02. The Eastbay – Manusia Mesin
03. The Republicats – DESAP (Desaparecidos)
04. The Djihard – Burn N Chaos
05. The Sneakers – I’m Not OK
06. Dagu Derhaka – Nafsu Liat
07. X60 Jaran – Bring You Down
08. Jimmy Revolt – Mental State
09. Dagger – Live Your Life
10. Murder Bizkitz – Bomb The Tories
11. Go Smoke Mary – Six The Northstar
12. Agaw Agimat – Antok (LP Bonus Track)

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben