- Werbung -
Nuclear Blast

AKANI haben sich im Jahr 2012 aus Mitgliedern von Merauder, At The Gates, Soilwork, The Haunted und Entombed AD gegründet und veröffentlichen nun im Juli 2016 ihr Debütalbum „Through My Darkest Infernal“ auf dem Label Demons Run Amok Entertainment. Dort knüpfen sie nahtlos an der 2014er EP „Santa Muerte“ an und können dieses soundtechnisch sogar toppen.

Wie es bei den ganzen Referenzen eigentlich gar nicht anders sein könnte, spielen Akani sehr harten Hardcore im New York Stil, der mit einer ordentliche Prise Metal daherkommt. Ganz im Stile von Merauder eben! Die Vocals von Merauder Legende Jorge Rosado sind einfach unverwechselbar und könnten zum Sound nicht besser passen. Wütend und mit einer ganze Menge Power. Die enorme Erfahrung und das musikalische Können merkt man der Band in jeder Sekunde der insgesamt 14 Songs an.

„Through My Darkest Infernal“ vermittelt durch seinen dunklen und harten Sound über die gesamte Spielzeit Endzeitstimmung und gibt den Hörer keine Zeit zum Durchatmen. Wer auf Bands wie Merauder, Earth Crisis und Hatebreed steht, wird im Jahr 2016 nicht an Akani vorbeikommen!

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

2 Kommentare

Comments are closed.