- Werbung -
Scheisse Minnelli

Nach ihrer Gründung im Jahr 2001 und das Debütalbum Transit (2008), mussten einige Jahre vergehen bis United & Strong ihr langerwartetes zweites Studioalbum veröffentlichen.

Dieses erschien am 28. April unter den Titel Colorblind auf Coma City Records auf CD. Ein Vinyl-Version folgt dann im Juni.

I was born colorblind and I will die this way

Dieser Slogan ist auf der CD bedruckt und sticht sofort ins Auge, wenn man das Medium in die Anlage wirft. United & Strong – Colorblind und ab dafür! Das Album enthält neun Songs, bei einer Spielzeit von knapp 23 Minuten. Während bieten die Berliner sehr groovigen Hardcore, der Elemente von älteren Hardcore-Punk Sachen sehr schön mit neueren Stilelementen verbindet. Der Rap-ähnliche Gesang kommt während des gesamten Albums sehr prägnant und verständlich daher und passt perfekt zum Sound-Gewand von United & Strong.

Auch wenn es United & Strong schon wesentlich länger als die Hardcore-Durchstarter Harm/Shelter unterwegs sind, erinnern Colorblind extrem an das Debütalbum Paycheck der Gießener! Also eine Mischung irgendwo zwischen Crossover-Hardcore ala Merauder, All Out War, Biohazard und Bands wie Deez Nutz und Madball.

Pünktlich zum Album-Release von geht es United & Strong ab Ende April auf umfangreiche Tour durch Europa.

United & Strong live

28.04.17| 4 Rooms Leipzig (DE)
29.04.17| Substanz Osnabrück (DE)
30.04.17| Magazinkeller Bremen (DE)
01.05.17| Core Tex Stage Berlin (DE)
02.05.17| Estrada Stagebar Bydgoszcz (PL)
03.05.17| Rizom Infokiosk Cluj Napoca (RO)
04.05.17| ABETON Györ (HU)
05.05.17| Punkrockkeller Hof (DE)
06.05.17| Shalom Gera (DE)
07.05.17| Steinhaus Bautzen (DE)
08.05.17| Jalla Jalla Ljubljana (SLO)
09.05.17| Monteparadiso Pula (HR)
10.05.17| Klub Fest Belgrade (SRB)
11.05.17| Club Shadows Skopje (MK)
12.05.17| Grindhouse Sofia (BG)
13.05.17| Caffe Galerija Bunt Mostar (BIH)

 

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben