- Werbung -
AWAY FROM LIFE Streets

Dave Hause kann es nicht lassen. Zum Glück! Mit „Bury Me In Philly“ legt der Künstler, der als The Loved Ones Frontmann bekannt wurde, sein bereits drittes Soloalbum vor. Dieses erscheint am 03. Februar 2017 auf Rise Records.

Dave Hause (Promofoto)

Dave Hause, in Philadelphia geboren, und wenn es nach ihn geht, auch in Philadelphia begraben. Sein neustes Werk „Bury Me In Philly“ enthält elf Songs, die mit den Songwriter-Kollegen wie Nathan Gray, Billy Brag oder Chuck Ragan problemlos mithalten können.

Dabei zeichnet sich Dave Hause’s neustes Werk mit starker Gitarrensound, einer einzigartigen Stimme und ein ausgeklügeltes Songwriting aus. Besonders schön an „Bury Me In Philly“ ist, dass man Dave’s Punk-Rock Roots wirklich bei jedem Song heraushören kann. Man könnte die Platte glatt als eine „punkige“ Version von Bruce Springsteen verkaufen.

Dave Hause zeigt neben den Punk und Gitarrenklängen auf „Bury Me In Phily“ jedoch einige mehr Facetten. So sind den einzelnen Songs Einflüsse aus dem Folk, Pop und Country Bereich zu entnehmen, was das Album sehr abwechslungsreich erscheinen lässt.

„Bury Me In Philly“ erscheint am 3. Februar 2017 via Rise Records auf CD, Vinyl und Digital. Passend zum Release kommt Dave Hause mit seiner Backingband The Mermaid ab dem 1. März auf Europatour, bei dem für den Punk-Songwriter auch ganze sieben Shows in Deutschland auf dem Programm stehen.

DAVE HAUSE & THE MERMAID Tour 2017

mit: Dead Heavens und Robyn G Shiels

01.03. DE – Köln – Gloria
02.03. DE – Hannover – Faust
03.03. DE – Berlin – Gretchen
04.03. DE – Münster – Skaters Palace
05.03. DE – Wiesbaden – Schlachthof
06.03. AT – Wien – Arena
07.03. DE – München – Strom
08.03. CH – Zurich – Dynamo
09.03. DE – Stuttgart – Universum
10.03. NL – Amsterdam – Bitterzoet
11.03. BE – Hasselt – MOB


Künstler: Dave Hause
Titel: Bury Me In Philly
Label: Rise Records
Format: Album
Release: 03. Februar 2017
Tracklist:

1.With You
2.The Flinch
3.My Mistake
4.The Mermaid
5.Shaky Jesus
6.Divine Lorraine
7.Dirty Fucker
8.The Ride
9.Helluva Home
10.Wild Love
11.Bury Me In Philly

Demons Run Amok - Fest

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben