- Werbung -
Dead Serious Recordings

Von Christmas wird 2019 noch einiges zu erwarten sein. Am 3. Mai 2019 erscheint erst einmal diese kleine Split-Single mit The Skinny Millionaires. Die Platte kommt in einer auf 250 Stück limitierten Vinyl-Ausgabe, die sich wie folgt aufteilt: 100x black/white marbled vinyl,100x white vinyl und nur 50x black vinyl. Sammlerstück, anyone? Ganze drei Labels reißen sich um die Single, nämlich LSD im Trinkwasser, Jan ML Records und Maya von Lobeck (zugegebenermaßen hab ich von noch keinem gehört).

Was ist nun drauf? Ok, fangen wir an mit The Skinny Millionaires, einer Band aus Rhode Island. Deren Sänger Miky Millionaire dürfte vielen als Gitarrist bei den Turbo A.C.s bekannt sein (mit denen bekanntermaßen auch eine Split-7“ existiert). Mit den Turbo A.C.s hat der Rock’n’Roll des quasi Sideprojekts allerdings recht wenig zu tun. Statt rotzig geht es hier eher ausgefeilt in Richtung Art-Rock, wenn auch mit einer punkigen und (no)wavigen Schlagseite. Viele Breaks und Tempowechsel. Ein mit 4:32 auch eher langer Song mit abgefahren Vocals. Im Übrigen das erste Lebenszeichen der Band seit fünf Jahren.

Christmas dagegen kommen gewohnt rotzig daher, haben sie sich doch an Don’t Talk to Me versucht. Das Stück stammt aus der Anfangszeit von GG Allin und gehört damit auch zu seinen eher „normalen“ Stücken, bevor er ein abgewracktes Drogenarschloch wurde. Wobei mir auch seine späteren Stücke ganz gut gefallen, aber da war er halt schon eine ziemlich fragwürdige Type. Egal, ich schweife ab. Jedenfalls kommt das Cover schon sehr rotzig daher. Auch mit schönem Chor im Refrain.

- Werbung -
Optimist

Das Cover stammt im Übrigen von uns Annika, deren Geschreibsel und deren Fotos man hier auch des Öfteren finden kann.

Side A: Christmas – Don’t Talk to Me

Side B: The Skinny Millionaires – Negotations Didn’t Go As Well

Zum Presale geht’s übrigens hier entlang…

 

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben