- Werbung -
WTF Records

Clubber Lang aus Hamm hauen ihre neue EP Colourless raus! Darauf präsentiert das Hardcore-Quartett, ich verbessere: das Clubber Lang Hardcore-Quartett sieben Songs, die irgendwo im klassischen New York Hardcore angesiedelt sind. Die Positive Mental Attitude von Clubber Lang spiegelt sich auch in den Texten der Platte wider. Ernste Themen, persönlich, gesellschaftskritisch und ganz existenziell werden mit einem positiven Mindset begleitet und die Hoffnung auf ein besseres Leben, eine bessere Zukunft gibt neue Energie weiterzumachen. Das zeigt sich auch am Bestehen der Band denn Colourless ist bereits die dritte Veröffentlichung.

Clubber Lang
Clubber Lang

Kommen wir zur Musik. Clubber Lang spielen wie gesagt ihre eigene Interpretation von Hardcore. Die sieben Songs der Single zeigen diese Bandbreite ganz gut. Zwischen eingängigen, klassischen Hardcore-Tracks ohne große Schnörkeleien, wie Dictators Fate und dem Titel-Track Colourless driften sie passagenweise ins Melodische ab, wie es bei dem unten angefügten Song Deep Down der Fall ist. Bei Kingsize Of Humanity wird versucht noch eine Metal-Kante mit einzubauen, das klingt aber noch nicht richtig rund. Wenn die Band hier noch etwas feilt wird das ein starkes Brett! Insgesamt ist Colourless aber eine gelungene Platte, abwechslungsreich und trotzdem down to earth Hardcore. Zieht euch die Scheibe rein. Sie geht gut ins Ohr und lässt auf mehr hoffen! Ich bin gespannt was wir von der Band noch erwarten dürfen.

Der Bandname ist übrigens auf die Figur aus Rocky III, gespielt von Mister T. und in dem Film Rockys Hauptgegener, zurückzuführen. Das nur als kleine Randnotiz und das wurde in unserem letzten Review der CLHC-Platte bereits erwähnt. Herausgebracht haben die EP Dedication Records und GNF Records. Und hier gibt es eine kleine Kostprobe von Clubber Lang:

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

- Werbung -
Bull Brigade
BEWERTUNG
Gesamteindruck
Vorheriger BeitragUnited Defiance – Change The Frequency ::: Review (2021)
Nächster BeitragAGGRESSIVE veröffentlichen neues Video „Better Days“
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein