Don’t Sleep ist eine neue Band aus Harrisburg, PA und Washington D.C. mit Dave Smalley, dem ehemaligen Sänger einflussreicher Hardcore und Punk Bands wie beispielsweise Dag Nasty, Down By Law, All und DYS, am Gesang. In der Band außerdem vertreten sind Tony Bavaria (Gitarre), Garrett Rothman (Bass), Tom McGrath (Gitarre), Jim Bedorf (Schlagzeugs), die allesamt ja auch keine Unbekannten sind und mit ihren früheren Bands Veröffentlichungen auf Labels wie Blackout Records, Eulogy Recordings, Art Monk Construction, Sony und Megaforce vorweisen können.

Don’t Sleep – Nein, ganz bestimmt wird hier nicht gepennt! Gleich der erste Song holt einen ab und nimmt einen mit auf eine sieben Tracks lange Hardcore-Punk-Chill-Drink-Dance-Sunshine bestückte Reise, die frischer kaum wirken könnte. Es ist eine schmutzig angehauchte Scheibe, die aber an Klarheit, bezüglich Gesang und Linie, keine Zweifel lässt.

Alles wird bedient, schnelle und abgehackte Riffs, wie auch Melodik in und über alle Instrumente. Chris Bavaria (Bassist von Praise und Mindset) hat bei zwei Songs den Bass eingespielt und als Co-Writer seinen Teil zur Platte beigetragen. Definitiv werden alte Hardcorerecken wie auch das junge Pogovolk dieses feine Stück lieben!

- Newsletter -
 

Diese 7 Tracks sind so auf Platte nur in Europa erhältlich und meines Erachtens ein Muss für Freunde von 7 Seconds, Miozän, Judge, Dag Nasty, Down By Law, Ignite, H2O und ja, auch der älteren Beatsteaks-Scheiben.

Hier könnt ihr dem Track Bring The Light lauschen und euch überzeugen lassen.

Die Platte ist wie folgt erhältlich:

100 gold vinyl (Coretex Exclusive)
100 yellow vinyl
150 red vinyl (only Band & Label)
150 green vinyl

- Werbung -
Demons Run Amok

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein