Best-Of HC-Punk 2021: Der Jahresrückblick von Sven

Sven und seine Veröffentlichungen des Jahres. Unter anderem mit The Rumjacks, Eternal Struggle und Turnstile.

0
- Werbung -
WTF Records

2021 – was sind wir froh, dass auch du nun an uns vorüberziehst! Obwohl sich auch dieses Jahr nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, gab es doch das ein oder andere Highlight. Daher dürfen wir Euch in Zusammenarbeit mit CoreTex auch dieses Jahr wieder täglich unser ganz persönliches Best-Of-HC-Punk 2021 präsentieren!

Gleichzeitig dürft auch Ihr uns wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet dafür 6 kurze Fragen und gewinnt mit ein bisschen Glück eins von 3 Überraschungspakten mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 100 Euro:

Zur Leserumfrage »

- NEWSLETTER -

PS: Folgt hier unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2021.

Svens Hardcore-Punk Highlights 2021

Moin! Ich bin Sven und das Nordlicht hier bei AWAY FROM LIFE. Ich bin seit Sommer 2018 im Team und mache Reviews, Interviews und hoffentlich bald wieder Konzertfotos. Da ich in diesem Jahr einen sehr frühen Abgabetermin habe und ich gerade etwas eingespannt bin, fällt mein Jahresrückblick nicht besonders ausführlich aus. Im nächsten Jahr werde ich 50 Jahre alt, was mich glaube ich auch zum ältesten im Team macht. Konzerte waren es bei mir nicht viel dieses Jahr, eigentlich waren es nur zwei Festivals auf denen ich war. Ein weiteres kommt noch im Dezember. Die Pandemie, beziehungsweise die Auswirkungen haben mich psychisch und physisch ziemlich runtergezogen. Aber jetzt geht es wieder bergauf. Ich kann wieder ins Stadion zum FC St.Pauli, wir konnten endlich mit unserer Boxsparte beim TSV Lägerdorf starten und Konzerte und kleinere Festivals finden wieder statt. Die Aussichten auf das nächste Jahr sind nicht so schlecht, hoffentlich bleibt das auch so.

Alben des Jahres 2021

The Rumjacks – Hestia (ABC Records)

Die Rumjacks habe ich mit Frankie als Sänger geliebt und so manch schönes Konzert erlebt. Natürlich war ich skeptisch ob es mit einem neuen Sänger funktioniert oder nicht, ist ja immer so wenn die Person am Gesang ausgetauscht wird. Aber Hestia ist ein richtig gutes Album geworden und Mike am Gesang genauso eine Bank, wie Frankie vor ihm. Hier könnt ihr auch unser aktuelles Interview mit Sänger Mike nachlesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Turnstile – Glow On (Roadrunner Records)

Was soll ich über Turnstile noch sagen, eigentlich werden sie ja von allen und das vollkommen zu Recht hochgelobt. Ich habe Turnstile auf der Persistence Tour 2015 das erste Mal Live gesehen und meine Begeisterung für die Jungs aus Baltimore ist seitdem nicht weniger geworden. Glow On hat ein paar richtig geile Tracks zu bieten. Warum haben wir bei AWAY FROM LIFE eigentlich kein Review zu diesem Album?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Death Set – How To Tune A Parrot (This Burning Man Records)

Aus dem verrückten Trio The Death Set ist mittlerweile ein Duo geworden, aber auch als Duo sind sie nicht minder verrückt. Die Scheibe dreht sich regelmäßig auf meinem Plattenteller. Harte, schnelle Beats, geile Riffs und eine gute Portion Elektro Einfluss. Elektro-Noise-Punk mit geiler Energie! Hammer Comeback nach 10 Jahren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eternal Struggle – Year Of The Gun (Demons Run Amok)

Die 2018 veröffentlichte EP Breaking & Entering von Eternal Struggle, war eine der ersten Scheiben, für die ich bei AWAY FROM LIFE ein Review gemacht habe. Das war schon eine richtige gute EP, die richtungsweisend war und ich bin seitdem Fan der Band. Mit Year Of The Gun, haben die Jungs aus Tel Aviv meine Erwartungen komplett erfüllt. Hardcore lives!!!

Unser Interview mit Sänger Ori Frank findet ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Terror – Trapped in a World

Terror nehmen 12 Songs von ihren beiden ersten Alben Lowest Of The Low (2003) und One With The Underdogs (2004) neu auf. Scott Vogel und der Rest der Crew in Höchstform. Was soll ich dazu sagen. Hardcore vom Feinsten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2021

Peasant – Kingdom

Aus Südafrika kommen Peasant und die haben für mich mit Kingdom die Metallic-Hardcore EP des Jahres veröffentlicht. Drei Tracks bei denen man richtig Dampf ablassen kann. Vor allem The Message und By The Crack Of The Bell reißen den Hörer förmlich mit in das Auge des Sturms, wiegen ihn hier in Sicherheit, bevor der Sturm ein weiteres Mal zupackt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Newcomer des Jahres 2021

Zeitkonsum – Zukunftsmusik

Zeitkonsum haben mit Zukunftsmusik ein mehr als solides Debut Album veröffentlicht und zeigen schon welches Potenzial in ihnen steckt. Wenn sie das ausreizen, werden sie sich sehr bald etablieren können. Ich behalte Zeitkonsum auf jeden Fall im Blick.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Thin Ice – Keep It Alive

Fast hätte ich Thin Ice hier gar nicht aufgeführt, nicht das noch jemand denkt ich will mich irgendwo einschmeicheln, da ich den einen oder anderen von Thin Ice kenne. Aber nach ihrem schon gelungenen Demo, haben sie jetzt 2021 ein richtig gutes Album nachgeschoben. Weiter so Jungs and Keep It Alive.

Unser Interview das wir mit Thin Ice zu Keep It Alive geführt haben könnt ihr hier lesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erwähnenswerte Highlights 2021

Highlights des Jahres waren die Treffen mit Freunden. Campen, Feiern und Musik hören, natürlich alles Coronakonform. Hinzu kam ein Festival im Sommer, das ein Freund mit seiner Crew veranstaltet hat. 150 geladene Gäste und 2 Tage strammes Musikprogramm. Musikalisch gab es ein breites Potpourri zwischen Pop, Blues bis hin zum Metal. Fazit: Das Fahrdorf-Open-Air war einfach geil, es tat so gut, mal wieder Live-Musik zu haben, da war das Genre relativ egal, wobei Das Beben aus Kiel und D.I.R.T.  großartig waren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Enttäuschung des Jahres 2021

Natürlich wieder die ganzen Absagen und/oder Verschiebungen von Konzerten und Festivals.

Musikalisch enttäuscht haben mich in diesem Jahr die Broilers mit ihrem Album Puro Amor. Ich liebe es die Broilers zu hören, alte, mittelalte und neuere Songs. Ich finde sie nach wie vor Live richtig geil und freue mich auch schon riesig auf das schon zweimal verschobene Open-Air im Hamburger Volkspark. Aber mit Puor Amor kann ich mich so gar nicht anfreunden.

Ausblick für 2022: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

  • nach wie vor die original Misfits in Europa
  • ebenso Rage Against The Machine (Könnte dann aber im nächsten Jahresrückblick auch die größte Enttäuschung werden)
  • vor allem Agnostic Front wieder zu sehen, das würde zeitgleich bedeuten, dass Roger wieder gesund wäre
  • einen Haufen neue Alben und Songs, egal von wem. Hauptsache sie sind gut
  • dass Slime und Dirk sich wieder zusammengerauft haben und es ein Comeback gibt
  • endlich das Ende der Pandemie
  • meiner Crew bei AWAY FROM LIFE und unseren Lesern alles Gute und Gesundheit
  • eine geile Geburtstagsparty zu meinem 50.

Zur Leserumfrage »

- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2021

Playlist folgen »

Vorheriger BeitragLove Dancer – alle.immer.so ::: Review (2021)
Nächster BeitragI Saw Daylight – όνειρο ::: Review (2021)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein