The Baboon Show – Radio Rebelde (LP/CD – Kidnap Music – 2018)

Zugegebenermaßen bin ich eher skeptisch an das neue The Baboon Show Album herangetreten, da die vorherigen Alben immer ähnlicher klangen.

Der Opener, Titeltrack Radio Rebelde, geht sehr melodisch gleich ins Ohr. Danach folgen mit Holiday eher rauere Töne. Aber man merkt bereits an den ersten Songs, dass sich The Baboon Show von alten Strukturen etwas gelöst haben ohne dabei ihren Stil zu ändern. Das Album ist schon jetzt spannender als der Vorgänger. Die Produktion ist fett, aber das kann auch von Pelle Gunnerfeldt erwarten werden. So zählt er mit bereits produzierten Alben für Bands wie The Hives, Refused oder Randy als Altmeister des skandinavischen Rock.

Die Songs sind sehr ausgeklügelt. Das beste Beispiel hierfür ist You Get What You Get. Gitarrist Harkan wirft hier gelegentlich „Hepp Hepp Hepp“ in den Raum. Im ersten Moment ist dies verwunderlich, vielleicht sogar irritierend, doch es gibt dem Song das gewisse Etwas, was ihn für mich so zum stärksten Stück der Platte macht. Frank Farian hätte es nicht besser hinbekommen können.

Das Album stellt so ziemlich alles, was die Band zuvor veröffentlicht hat, in den Schatten. The Baboon SHow konnte mir mit Radio Rebelde beweisen, dass sie ihren Zenit noch nicht überschritten hat.

Im VVK kann man übrigens ein Ticket Rebelde gewinnen. Dies umfasst eine Reise nach Stockholm mit Abendessen mit der Band. Außerdem gibt es eine 7″ Single exklusiv dazu! Ist das geil? JA!! Radio Rebelde kann bei Tante Guerilla vorbestellt werden.

Demons Run Amok - Fest

10 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben