Support The Scene #9 – Special: Penske File + Love Forty Down am 1. Mai @Ulm

Punk am 1. Mai

0

[Support The Scene: In dieser Kolumne stehen die Leute hinter der Bühne im Vordergrund, die ihre kostbare Freizeit opfern, um DIY Shows zu organisieren. Ihre Geschichte wollen wir hier erzählen…]

Feiertag, gute Wettervorhersage…so entschlossen wir uns ein kleines Open Air im Club Action zu veranstalten. Der Laden, welcher sich in den Ulmer Festungsanlagen befindet, ist durch seine kleine Außenbühne gerade prädestiniert dazu. (Übrigens ist dies auch die Location des alljährlichen Broken Fest 😉! Kommt vorbei!) Angekündigt waren Love Forty Down aus Ulm und The Penske File aus Kanada!
Nachdem wir leicht verkatert vom Vortrag (Good Riddance spielte in Ulm) zur Venue kamen, ging es an den Aufbau: Musikanlage, Essenbuffet, Sitzgelegenheiten, Außenbar, Kasse usw. mussten aufgebaut werden!
Pünktlich um 16 Uhr begannen dann die Ulmer Punkband Love Forty Down, welche bisher eine nur zu empfehlende EP veröffentlichte (Review)! Bei traumhaftem Wetter legten die vier Jungs ein rundum gelungenes Set hin, welches neue Songs perfekt mit den „alten“ Songs ihrer EP kombinierte. Natürlich durfte auch mein Lieblingssong der Band All I Need nicht fehlen. So war es kein Wunder, dass bei Bier und Kuchen schnell Stimmung bei den ca. 80 anwesenden Leuten aufkam. Wer musikalisch auf Bands, wie Hot Water Music oder The Flatliners steht, dem ist diese Band nur ans Herz zu legen!

- Werbung -
Stäbruch Festival

Anschließend begannen die sympathischen Jungs von The Penske File, denen man die Spielfreude zu jeder Sekunde anmerkte. Das Set war geprägt von ihrem aktuellen Album Salvation, von welchem sie Hits, wie z.B. Kamikaze Kids, Lakeshore oder Blessed Unrest performten. Kombiniert wurde das Ganze von alten Hits, wie Old Dogs oder Home. Einfach ein perfekter Sound für so einen sonnigen Tag! Klasse Set der Band, das nach ca. 45 Minuten von ordentlich Applaus beendet wurde. Von den Jungs aus Kanada wird man sicherlich in Zukunft noch hören, nicht umsonst sind auf dem „Talentspäher“-Label Gunner Records!

Nach dem Abbau ging es noch weiter in einen Biergarten in Ulm, in welchem wir den Tag bei leckerem Bier gebührend ausklingen ließen. Skateboarden, Tourstories, Trash Talk…alles, was einen jung hält, wurde nochmal herausgeholt!
Zum Abschluss ging es in meine WG zum Abendessen, Duschen, Schlafen usw. Ein gelungener Tag, der sicher in Erinnerung bleibt und für das Schlafen auf einer Luftmatratze anstatt im Bett vollkommen entschädigt.

Danke an alle Helfer, Besucher und v.a. die immer wieder verständnisvollen Mitbewohner!

Für mehr Infos: Broken Stage

Support The Scene zum Nachlesen
Support The Scene #1- Daniel (Broken Stage, Ulm)
Support The Scene #2 – Kötti (Wizard Cat, Regensburg)
Support The Scene #3 – Laurin (Lucky Booking, Freiburg)
Support The Scene #4 – Sebastian & Yasmina (O-Ton Shows-Hardcore, Bremen)
Support The Scene #5 – Lukas (Better World Booking, Crailsheim)
Support The Scene #6 – Claudia (Moloch Kollektiv, Regensburg)
Support The Scene #7 – Lars & Nick (Moonstruck-Promotions, Aachen)

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragSupport Your Locals #10 mit Adrian von LIARS & THIEVES
Nächster BeitragDRUG CHURCH im Juli auf Europa-Tour
Mein Name ist Freddy (Jahrgang 1991) und ich schreibe seit August 2018 für AWAY FROM LIFE. Ich komme aus der Nähe von Schweinfurt und bin über Regensburg nun nach Ulm gekommen. Aktuell schreibe ich vor allem Konzert- und Festivalberichte, in letzter Zeit ab und an auch mal ein Albumreview. Mein Fokus liegt ganz klar auf Punk-Rock in all seinen Facetten. Meine Hobbies sind Party, Musik und Sport!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein