Support Your Locals #35 mit Stefan von MEANBIRDS

0

Erst kürzlich konntet ihr in unserer HC-History erfahren, wo die Hardcore-Punk-Wurzeln vom Meanbirds Bassist Tim so liegen und nun legt sein Bandkollege Stefan direkt nach.
Der Trommler verrät uns nämlich nun, welche Hardcore-Punk-Kapellen aus dem Bereich Nürnberg wir auf jeden Fall kennen sollten.

Tim hat mit den Meanbirds übrigens erst kürzlich das Debütalbum Confessions Of An Unrest Drama Queen veröffentlicht.

Mehr Support Your Locals »

Hey, ich bin der Stefan und sitz bei den Meanbirds an den Trommeln. Musik mach ich seit ich denken kann. Angefangen hat alles mit Gesang und Violine. Mit 13 habe ich dann mein erstes Schlagzeug bekommen. Ein uraltes Ludwig Set, aber endlich konnte ich aufhören auf Kissen rumzutrommeln.

Ich glaub ich hatte ein halbes Jahr Schlagzeugunterricht oder so, dann ging das irgendwie auseinander und ich hab mir seit dem alles selbst beigebracht. Geholfen haben da die etlichen Bands in denen ich von da an gespielt hatte. Da war irgendwie alles mögliche an Genres dabei. Von Jazz zu Punk, von BigBand zu New Metal usw. In Schwabach, hier bin ich zur Schule gegangen, gab es damals eine tolle und sehr junge Musikerszene rund ums Jugendzentrum. Hier gab es Proberäume und Konzertlocations. Im Juze hat sich alles getummelt was irgendwie jung war und Strommusik gemacht hat. Das war eine großartige Zeit. Ich hab dann eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker gemacht und bin nach Nürnberg gezogen. Hier durch meinen Beruf, meine Bands und Besuch von so vielen Konzerten schnell wieder in die Szene gefunden. Ein paar meiner Lieblingsliveclubs von damals und heute: Kunstverein, Zentralcafe (jetzt Kantine), Festsaal, P31, Desi, MUZ Club, Club Stereo, Z-Bau. Ach es gibt noch viele mehr.

Aber jetzt kommen wir mal zu meinen Nürnberger Lieblingsbands…

5 Bands aus Nürnberg, die man kennen sollte!

1Rejected Youth

Ganz klar, die Nürnberger Band, die ich in meinen 20ern am allermeisten abgefeiert habe und bei mir rauf und runter lief. Die klangen nicht nach Nürnberg. Die klangen nach ner fetten US Punkband. Anfangs kannte ich Matze, Keks und Co. noch nicht. Bis 2007 direkt vor meinem Wohnzimmer ein mattschwarzer Manta hielt und ich glaub Sancho und Andy ausgestiegen sind. Warum? Weil Keks mein direkter Nachbar war, wie ich in dem Moment kapiert hab (ich bin erst kurz zuvor nach Nürnberg gezogen). Auch Matzes Plattenladen war direkt ums Eck und na ja, irgendwann quatscht man mal. Jahre später kam dann Keks zu mir und meinte: „Hey, du spielst doch Schlagzeug oder? Kannst du im Sommer vielleicht ein paar Gigs für mich spielen?“. Ich dachte mir nur, jau fett, wie geil ist das denn? Auf jeden Fall! Ich hab mir glaub ich 30 Songs oder so drauf geschafft und dann kam es nie zu diesem Festivalsommer, weil Rejected Youth sich vorher auflösten. Das war auf vielen Ebenen schlimm für mich. Um so mehr freu ich mich aber, dass ich jetzt mit Matze gemeinsam Musik machen kann.

2Akne Kid Joe

Yes, da geht mal wieder was steil in Nürnberg. Zack-bumm, auf einmal war das zweite Album Die große Palmöllüge von den Damen und Herren in den Charts. Alles klar, kann man mal machen. Matti und ich arbeiten zusammen im gleichen Club in Nürnberg, warum mich der Höhenflug gerade natürlich um so mehr freut. Das schöne an Akne Kid Joe, es ist einfach gerade raus. Kein Hochglanzpunk, sondern Garage, aber mit so vielen geschickten Effekten am Start. Matti und der Rest haben was zu sagen und das tun sie ohne rumzulabern. Den Song “What AFD things we do…” hab ich tagelang nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Das war schon fast nervig! 🙂 Unbedingt auf ihre 99% Punk Tour gehen. Natürlich hat sich auch bei AKJ der Terminplan durch Corona verändert, aber es stehen schon wieder viele Shows fest und die Tour soll diesen Dezember beginnen. Einfach auf www.aknekidjoe.com schauen. Oder einfach am 22.1.21 in Z-Bau Nürnberg kommen. Da stoß ich dann mit euch an.

3HypaAktiv+ und Forgotten Youth

Meine Goho-Assi Homies. Ich fass die beiden Bands hier einfach mal zusammen. Ganz einfach, schneller dreckiger Deutschpunk wie er sein muss. DIY kann so schön sein. Hier werden noch die Iros und die Spikes gepflegt und man färbt sich gegenseitig die Haare. Einige Bandmitglieder der beiden Bands sind Teil des Panne e.V. und veranstalten Punk-Konzerte in Nürnberg u.a. im KV und P31 und leisten hier für die Nürnberger Punkszene einen riesen Dienst. Immer wenn auf einem Flyer Panne e.V. steht, versammelt sich die Szene und der Abend wird geil. Wie viele Bands ich nur wegen euch schon gesehen habe?! Da muss ich schon mal Danke sagen. Aber natürlich sind auch Hypaaktiv+ und Forgotten Youth oft unterwegs und wer auf Deutschpunk und Pogo steht, muss da hin. Support your local Punkscene!

4Money Left To Burn

Ich gebs zu, ich bin ein totales Fat Wreck Chords Opfer. NoFX, Lagwagon, No Use For A Name, Sick Of It All, Swinging Utters, Masked Intruders und wie sie alle heißen, stehen bei mir immer noch ganz vorne im Plattenregal und das tun sie schon seit 20 Jahren. Money Left To Burn könnte man hier zwischen die Platten stecken und es würde beim nächsten Plattenabend niemandem auffallen, dass sie nicht bei Fat Wreck sind. Skatepunk vom Feinsten. Schnelle Beats, Hardcoreeinflüsse, melodischer Gesang. So wie man sich eine Band auf dem Punk Rock Holiday in Slowenien vorstellt. Live kann man hier auch so richtig schön abgehen, wenn man im Publikum steht. 10 Jahre haben sie jetzt schon in dieser Konstellation auf dem Buckel. Mit den WXRS und St. Peter Hardcore haben sie auch nochmal eine ganz andere Nürnberger Musikcommunity hinter sich, die man auch unbedingt mal erwähnen muss. Ein Mix von Bands aus dem Bereich Punk Rock und alles was irgendwie mit Core endet geben sich hier die Klinke in die Hand.

Mehr Support Your Locals »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein