Svens Jahresrückblick (Das Bild zeigt Roger Miret auf der Persistence Tour 2020)
Svens Jahresrückblick (Das Bild zeigt Roger Miret auf der Persistence Tour 2020)

Nun ist es endlich so weit und das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu! Dass dieses Jahr wenig Gutes zu bieten hatte, müssen wir Euch ja nicht erzählen. Wir wollen aber trotzdem versuchen positiv auf die vergangenen Monate zurückzublicken, denn das ein oder andere Highlight gab es 2020 ja dann doch. Daher präsentieren wir Euch in den kommenden Wochen wieder täglich unsere Best-Of HC-Punk 2020!

Gleichzeitig dürft ihr uns auch 2020 wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet 6 kurze Fragen und helft uns gemeinsam das Hardcore-Punk-Jahr Revue passieren zu lassen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden 3 Überraschungspakte mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 250 Euro:

Zur Leserumfrage »

- NEWSLETTER -

Die Ergebnisse der Umfrage stellen wir Euch dann im Januar 2021 vor. Wir sind gespannt auf Eure Antworten und wünschen Euch vorab besinnliche Feiertage mit Euren Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr.

Hier könnt Ihr unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020 folgen.

Sven’s Hardcore-Punk Highlights 2020

Best-Of Hardcore-Punk 2020 – Der AWAY FROM LIFE Jahresrückblick - Logo

Moin, ich bin Sven und mittlerweile im dritten Jahr bei AWAY FROM LIFE. Ich mache hauptsächlich Fotos auf Konzerten, was ja dieses Jahr nicht so häufig vorgekommen ist, ich schreibe aber auch Reviews und mache Interviews.

Jahresrückblick 2020, was soll ich da schreiben, natürlich ist vieles Scheiße, aber da ihr das wohl in jedem Jahresrückblick lesen oder hören werdet, werde ich mich mal auf das Positive konzentrieren. Das Jahr hat ja auch echt gut mit der Persistence Tour angefangen.

Agnostic Front on Persistence Tour 2020 in Hamburg

Das zweite Highlight war natürlich das Interview mit meinen Helden der Jugend – Slime.

Ich lebe noch, bin weiterhin glücklich verheiratet und die beiden Neuzugänge in der Familie, die kleinen Kätzchen Lotte und Lisa, sind nicht mehr wegzudenken.

Mir geht es gut, aber ich vermisse es auf Konzerte und Festivals zu gehen, Leute zu treffen und neue kennenzulernen.

Zur Leserumfrage »

Alben des Jahres 2020

Lion´s Law – The Pain, The Blood And The Sword

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lion´s Law spielen melodiösen, rauen Streetpunk genauso, wie er mir gefällt. Und auf The Pain, The Blood And The Sword gibt es keinen Lückenfüller, die Songs überzeugen alle. Ich hatte mich auch schon sehr auf ihren Auftritt bei unserem Stäbruch Festival gefreut.

Great American Ghost – Power Through Terror (Entertainment One)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Great American Ghost liefern mit Power Through Terror eine großartige Scheibe ab, die als eine Mischung aus Metal und alten Bostoner Hardcore-Punk Bands wie Gang Green oder SSD bezeichnet werden kann. Mitten in die Fresse. Ein Interview mit dem Sänger Ethan Harrison gibt es hier zu lesen.

Laura Jane Grace – Stay Alive (Big Scary Monsters)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laura Jane Grace, die Sängerin von Against Me!, hat mit Stay Alive ein Solo Album rausgebracht, das mich wirklich sehr berührt hat. Mit nicht viel mehr als einer Akustik Gitarre hat Laura Jane Songs aufgenommen, die finde ich einfach sehr gut in die Corona Zeit passen. Ruhige Songs zum nachdenken und fühlen.

Ein Interview mit Laura Jane Grace zu Stay Alive könnt ihr hier lesen.

Hass – Macht kaputt, was längst kaputt ist (Aggressive Punk Produktionen)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hass melden sich zurück und diese mal auch mit einer richtig guten Scheibe, die Erinnerungen an früher wach werden lässt. Macht kaputt, was längst kaputt ist! Hätte ich genauso wie es der Kollege Gripweed in seiner Review geschrieben hat, in den Achtzigern schon geil gefunden und so ist es heute noch.

Dazu kommen noch viele andere Alben die mir in diesem Jahr gefallen haben, wie zum Beispiel die Alben von Code Orange, Slime, Sharptooth, Girls in Synthesis, Drain, Probation, Nixda! und noch viele mehr…

EPs des Jahres 2020

Cutthroat LA – Reflekt (Demons Run Amok)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gleich am Anfang des Jahres erschienen und gleich ein Knaller. Cutthroat LA melden sich mit Reflekt eindrucksvoll zurück und bringen Einflüsse aus Thrash und Nu-Metal mit in ihren Hardcore Sound ein. Ein Interview mit Schlagzeuger Bobby Blood aus 2019 könnt ihr hier lesen.

Noihaus – Antifascist Streetpunk (Incredible Noise Records)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hervorragender Antifacist Streetpunk, was soll ich da noch mehr sagen!

Rise Above – Forever (WTF Records)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus unserem Nachbarland den Niederlanden kommt Rise Above, die sich mit einer EP die ihrem verstorbenen Drummer Pierre gewidmet ist zurückmelden. Forever enthält vier Tracks feinsten Hardcore.

Newcomer des Jahres 2020

Krakæn – Demo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus dem hohen Norden landete das Demo von Krakæn auf meinem Tisch, das mir außerordentlich gefiel. Schnelle, ausgereifte Nummern, die musikalisch überzeugen. Interessante Riffs und durchdachte Texte in Kombination mit Breaks und Tempowechsel.

Drömspell – Barbarie Futura (Timebomb Records)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus dem Süden, genauer gesagt Italien, landete das Debüt Album Barbarie Futura von Drömspell auf meinem Plattenspieler. Eine Mischung aus Punk, Hardcore und Crust und D-Beat. Schnell, hart und absolut in your face. Harte schnelle Riffs, verspielte Solis, ein vorantreibendes Schlagzeug und ein harter, dreckiger sehr aggressiver Gesang. Schönes Album um den Adrenalin-Spiegel hoch zu fahren.

Erwähnenswerte Highlights 2020

Wie gesagt, mit der Persistence Tour hatte das Jahr ja eigentlich gut angefangen. Gorilla Biscuits, Agnostic Front, Wisdom in Chains, Billy Bio, H2O, Street Dogs und Cuthroat haben für einen kurzweiligen Abend gesorgt und wenn ich gewusst hätte, dass es das einzige Festival für dieses Jahr ist, wäre die Afterparty definitiv länger gewesen.

Livemusik gab es bei mir in diesem Jahr sonst nicht besonders viel, aber immerhin habe ich dieses Jahr noch Slipknot und Mr. Hurley und die Pulveraffen gesehen und es waren alle drei Abende großartig. Ja ich gebe es zu, in unser Freizeit tauchen meine Frau und ich gerne mal ins Mittelalter ab und verwandeln uns in Piraten. Unsere Lieblings Piraten Band sind schon lange die Pulveraffen, die nicht nur Songs über’s Saufen haben, sondern sich auch immer wieder klar gegen Faschismus stellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interview Highlight war sicherlich das Interview mit meinen Helden der Jugend – Slime. Wer hat da schon geahnt, das kurze Zeit später Dirk aussteigen würde. Leider auch das einzige Face-to-Face Interview dieses Jahr. Umso mehr bleibt das Gespräch in Berlin in Erinnerung. Vor allem auch der Rückweg, auf dem ich mit Niki und vor allem Elf noch ein sehr witziges und interessantes Gespräch hatte, ist mir in sehr guter Erinnerung geblieben. An dieser Stelle viele Grüße und alles gute an Nici und Elf.

Jetzt aktuell gab es auch noch ein tolles Interview mit Against Me! Sängerin Laura Jane Grace.

Enttäuschung des Jahres 2020

Enttäuschung des Jahres ist für mich mit Abstand, der Umgang mit der Veranstaltungsbranche und dem Kulturverlust an sich.

OHNE KUNST UND KULTUR WIRD`S STILL

Ausblick für 2021: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

…die Rückkehr in ein „normales“ Leben. Eine Menge Konzerte und Festivals. Ich habe auch gar keine besonderen Band wünsche. Ich freue mich über jeden und für jeden der im nächsten Jahr Konzerte geben oder besuchen kann.

Vor allem wünsche ich mir, dass meine Freunde und meine Familie, meine Kollegen und alle die das hier lesen gesund und glücklich sind.

Macht’s gut, bis nächstes Jahr!

Sven

Zur Leserumfrage »

Folgt hier außerdem unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020.

- Werbung -
WTF Records

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein