Lagwagon (Photo by Sandra Monterey)
- Werbung -
Insanity

Es ist wieder so weit – das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch 2019 durften wir uns wieder über wunderbare Veröffentlichungen, grandiose Shows und unvergessliche Festivals freuen! Im Dezember verraten wir Euch wieder täglich unsere musikalischen Highlights des Jahres. Unser Best-Of HC-Punk 2019!

Gleichzeitig dürft Ihr uns bis zum 31. Dezember 2019 Eure Highlights des Jahres in unserer Leserumfrage verraten.

- Werbung -
CoreTex

Beantwortet hierfür einfach kurz folgende sechs Fragen und gewinnt mit etwas Glück 1 von 3 Überraschungspaketen im Sachwert von über 200 Euro! Die Ergebnisse der Umfrage präsentieren wir Euch dann im Januar 2020.

Zur Leserumfrage »

Oles Hardcore-Punk Highlights 2019

Auch 2019 ging es teilweise wieder Schlag auf Schlag was News, Neuveröffentlichungen, Festivals und Konzerte rund um die Punk- und Hardcore-Szene angeht. Folglich natürlich für uns als Fanzine auch eine Menge zu tun. Aber es macht nach wie vor eine Menge Spaß sich in diesem Team einzubringen. Der Szene etwas zurück geben bzw. dadurch auch etwas den Einblick hinter die Kulissen zu bekommen ist für mich die Motivation dahinter.
Persönliches Highlight mit AWAY FROM LIFE war sicher das Stäbruch Festival 2019, wo man wieder viele bekannte aber auch zahlreiche neue Gesichter aus dem Team kennenlernen durfte.

Alben des Jahres

Abuse Of Power – What On Earth Can We Do

Ein Albumtitel der wohl sinnbildlich für 2019 steht. Die Menschheit sieht sich von Tag zu Tag fragender an, während man handlungsunfähig Richtung Apokalypse steuert. Die Band aus Atlanta bringt auf ihrem Debüt Härte und Melodie perfekt in Einklang. All Killer – No Filler!

Fury – Failed Entertainment

Failed Entertainment konnte sich seit Veröffentlichung im April, das ganze Jahr über in meiner Favoritenliste für diese Best Of Rubrik halten. Etwas rockiger als noch das Debüt Paramount aber Dank des unverkennbaren Fury-Sounds genauso stark. Mit Birds Of Paradise enthält das Album ausserdem einen meiner Lieblingstracks 2019.

Lagwagon – Railer

Die Erwartungen an ein neues Lagwagon Album sind immer hoch. Nach dem Meilenstein Hang war die Meßlatte allerdings fast unüberwindbar um dies mit dem selben metallastigen Sound nochmal toppen zu können. Also besonnen sich Joey Cape und Co. auf das was sie ausmacht – 100% Skatepunk und ein Album das mit jedem Durchlauf gewachsen ist. Eine Band die auch 2019 nicht aus dem Punkgeschäft wegzudenken ist.

Good Riddance – Thoughts And Prayers

Good Riddance liefern einfach immer. Mit Thoughts And Prayers ist ihnen wohl eines der besten Alben in ihrer über 30-jährigen Bandgeschichte gelungen. Wie auch die von Joey Cape, ist die Stimme eines Russ Rankin für Punkrock einfach unverzichtbar.

Refused – War Music

Refused sind nach wie vor eine Band, der man mit jeder Veröffentlichung und Liveshow anmerkt, wie tief sie im Punk und Hardcore verwurzelt ist. Man kann die Schweden zwar mittlerweile auf Grund ihrer Fanbasis und auch des musikalischen Schaffens durchaus dem Mainstream zuordnen, aber der Vorwurf des Ausverkaufs ist bei dieser Message, die die Band zum Ausdruck bringt, völlig fehl am Platz. Richtig starkes und abwechslungsreiches Album.

Auch diese Scheiben dürfen bei den Alben des Jahres nicht fehlen:

Zur Leserumfrage »

EPs des Jahres

Risk It! – Era Of Decay

Mit Disorder ein Intro wie aus dem Lehrbuch und dann einfach nur noch Vollgas!

The Bouncing Souls – Crucial Moments

Die Könige des Singalongs in Bestform.

Demo bzw. Newcomer des Jahres

Shows und Festivals des Jahres

Die Show die mich in diesem Jahr wohl am meisten beeindruckt hat war die Have Heart Reunion in der Posthalle Würzburg. Selten so ein enthusiastisches Publikum gesehen. Abartig.

Have Heart, 19.Juli 2019, Würzburg

Weitere Highlights in zufälliger Reihenfolge:

  • Nathan Gray / Nürnberg, Z-Bau
  • Good Riddance & Pennywise / Würzburg, Posthalle
  • Refused & Thrice / München, Tonhalle
  • Lagwagon & Satanic Surfers / Berlin, SO36
  • Propagandhi / Hamburg, Markthalle
  • Boysetsfire / Würzburg, Posthalle
  • Mission Ready Festival / Giebelstadt, Army Airfield
  • Punk In Drublic Festival / Würzburg, s.Oliver Arena (Überragender Bad Religion Auftritt)
  • Stäbruch Festival / Untererthal, Erthalhalle

Ausblick für 2020: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

  • Propagandhi auf dem Stäbruch Festival 2020
  • Shelter auf Tour
  • Be Well Debütalbum
  • Seid offen für neue Bands, besucht Shows und Festivals, unterstützt Locations, Labels und Magazine
  • Lebt und lehrt die Werte von Hardcore und Punk

Zur Leserumfrage »

- Werbung -
Demons Run Amok
 

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein